• Demo
  • Demo

26.3.2019: Apple Profilmanager als MDM

iPads verwalten

Viele Schulen haben in letzter Zeit iPads für den Unterricht angeschafft. Die Geräte lassen sich wunderbar bedienen und eröffnen völlig neue Möglichkeiten. Doch was passiert nach dem Unterricht? Wie werden Apps installiert und Daten gelöscht? Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops lernen  die Möglichkeiten der Verwaltung von iPads  und  wichtige Komponenten des OS X Servers sowie des Profilmanagers zum Verwalten und Betreuen von iPads kennen. Einladung

iPads verwalten an der Schule
mit dem Apple Profil Manager


Dienstag, 26.03.2019, 9-17 Uhr, Kreismedienzentrum TBB
Schulnahe Lehrerfortbildung, LFB-Online-Nummer 85905532
Referent: Volker Pflugfelder, RP Stuttgart

Zielgruppe:

Lehrkräfte aller Schularten, die schuleigene Tablets verwalten bzw. künftig verwalten
werden.

Ziel der Veranstaltung


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kennen die Möglichkeiten der Verwaltung von iPads und können wichtige Komponenten des OS X Servers sowie des Profilmanagers zum Verwalten und Betreuen von iPad Tablets einsetzen.

Inhalt:


• Allgemeine Voraussetzungen (WLAN Netzwerk, Apple Bereitstellungsprogramme:VPP, DEP, Apple School Manager)
• Überblick über verschiedene Systeme zur Verwaltung von iPads (MDM)
• Überblick über die für die Verwaltung der iPads notwendigen Apple IDs
• macOS und macOS Server
• Caching
• Zertifikate
• Apple Push Notification Service
• Konfiguration Profilmanager (VPP, DEP)
• betreuter Modus ("Supervised Mode")
• schulspezifische Konfigurationsprofile (z. B. WLAN Einstellung, Einschränkungen, Microsoft Exchange-Einstellungen)
• gerätespezifische Einstellungen, die den Datenschutz betreffen
• geräte- bzw. benutzerspezifische Verwaltung der iPads
• App Verteilung und App Lizenzverwaltung
• Rollout von schuleigenen Geräten

Meldeschluss: Sa 09.03.2019, Anmeldung über LFB-Online


Hinweis zur Teilnahme
1. Die Kolleginnen und Kollegen arbeiten bereits mit Tablets an ihrer Schule oder planen
deren Einsatz.
2. Sie haben Grundkenntnisse in der Arbeit mit dem PC oder mobilen Geräten.

Der Bescheid über die Zulassung bzw. Nicht-Zulassung zu einer Fortbildung kann nach dem Meldeschluss in LFB-Online eingesehen werden. Wie bisher beinhaltet die Zulassung zur Fortbildung die Genehmigung der Dienstreise.
Die Absage einer Fortbildung - auch kurzfristig - wird ebenfalls über LFB-Online bekanntgegeben. Alle zugelassenen Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollten deshalb kurz vor der Veranstaltung nochmals Einsicht in LFB-Online nehmen.