Lernen online: Sofortausstattung BW

Wir beraten gerne!

im Rahmen des Soforthilfeprogramms von Bund und Land, im Zuge dessen 1.400.000 Euro an die Schulträger im Kreis ausgezahlt werden, bietet das Medienzentrum Schulen und Schulträgern seine Unterstützung an.

Im Vorfeld der Beschaffung von zahllosen Endgeräten im Kreis sollte eine ausführliche Beratung stattfinden. Da im Rahmen der Medienentwicklungsplanung BW für den Digitalpakt ohnehin vielfältige Beratungen unsererseits an den Schulen stattfinden, steht das Medienzentrum auch für diesen Bereich ab sofort zur Verfügung. Entscheidungshilfen und Vorlagen bietet auch das LMZ auf seiner Sonderseite.

Zu lösen ist nicht nur die Aufgabe, mobile Endgeräte (Notebooks oder Tablets) für den Verleih an Schüler zur Sicherstellung des Fernunterrichts zu beschaffen, sondern auch, diese Geräte in Betrieb zu nehmen und mit den Grundprogrammen auszustatten bzw. diese in die jeweilige Infrastruktur der Schule (MDM, paedMl) einzupflegen. Je nach technischer Lösung können hierbei unterschiedliche Aufwände entstehen, die personell und finanziell hinterlegt sein müssen. Auch Einweisungen von Medienteams an den Schulen müssen hierbei erfolgen.

Darüber hinaus ist der Bereich Wartung (Updates, Programm-/App-Aufspielung) und Support eine weitere zu lösende Aufgabe. Der Medienzentrenverbund hat einstimmig die Bereitschaft zur Basisaufgabe „Betreuung eines Mobile Device Managements“ erklärt. Dafür ist auch am KMZ TBB eine Infrastruktur (MDM Jamf School, derzeit ca. 700 betreute iPads) vorhanden.

Zu den Aufgaben, bei denen das KMZ im Rahmen seiner Möglichkeiten unterstützt, gehören:

  • Technische Ist-Stand-Analyse 
  • Prüfung WLAN/ ggf. Unterstützung bei der Konzeption
  • Unterstützung bei der Geräteauswahl/der Beschaffung
  • Aufnahme der Geräte ins MDM
  • Definition von Jugend- und Datenschutzeinstellungen
  • Einkauf, Zuweisung und Aktualisierung von Apps
  • Aktualisierung des Betriebssystems
  • Einspielen von Sicherheits- und Einschränkungsprofilen nach Absprache mit Schule
  • Gemeinsame Erarbeitung einer Nutzungsvereinbarung
  • Technische Fortbildungen für schulischen Ansprechpartner
  • Bedienungseinweisung für Kollegium

Zur Beschaffung von Apple-Geräten hat das Logistikzentrum Baden-Württemberg als zentrale Beschaffungsstelle einen Rahmenvertrag mit der Fa. Apple abgeschlossen, der bis März 2021 gilt und über die Firmen Bechtle bedient wird. Hier dürfen alle Landesbehörden zu günstigen Konditionen bestellen. Erfahrungsgemäß werden Schulen aber zu ähnlichen Preisen bedient. Die Beschaffung zu den Konditionen des Rahmenvertrags befreit nicht von der ggf. vorhandenen Pflicht, 3 Vergleichsangebote einzuholen bzw. der Ausschreibungspflicht.

Derzeit gelten - coronabedingt - jedoch vereinfachte Ausschreibungsregeln.

Preisbeispiele und Ansprechpartner (aktualisiert 7/2020) finden Sie in diesem Dokument. (wird laufend aktualisiert)