• Demo
  • Demo

Lernen online: Lernserver

Rechtschreib-
förderung

Wie kann man Kinder erfolgreich beim Lernen unterstützen – auch in den Zeiten des Fernlernens? „Erforschen-verstehen-üben“, so lautet der Leitsatz des Lernservers, einem wissenschaftlich fundierten Bildungsprojekt, das von Prof. Dr. Schönweiss ins Leben gerufen wurde. In unterschiedlichen, aufeinander abgestimmten Modulen sind einzelne Bereiche der Rechtschreibung kompakt zusammengefasst. Sie enthalten neben dem eigentlichen Fördermaterial auch eine Regelkunde für Kinder, didaktische Hinweise für Lehrerkräfte und Eltern sowie die Lösungen.

Die Unterrichtsmaterialien aus dem Lernserver-Netzwerk stehen freigeschalteten Nutzer*innen der SESAM-Mediathek kostenfrei zur Verfügung.

Lernen online: Statusmeldungen des KM

Jitsi, BigBlueButton und Moodle

Seit der neuerlichen Schulschließung hat sich unser System "Jitsi Meet des KMZ" als alternatives Videokonferenzsystem für die Schulen im Kreis etabliert und bewährt. Zwischen 2.800 und 4.900 NutzerInnen aus dem Main-Tauber-Kreis greifen täglich für Ihren Unterricht auf unser System zurück.

An dieser Stelle veröffentlicht das Kultusministerium jeweils montags, mittwochs und freitags die aktuellen Statusmeldungen zu den digitalen Plattformen für den Fernunterricht, die das Land und weitere Partner zur Verfügung stellen.

Über unsere Homepage LernenTrotzCorona.de erfahren Sie mehr über das KMZ-Jitsi und wie auch Sie davon profitieren können, dass wir für unseren Kreis eine separate Instanz auf derzeit 15 Servern betreiben.

Lernen online: Fotografie und Bildbearbeitung

Digitale Fotos

In diesem nagelneuen Selbstlernkurs des Medienzentrenverbundes erfahren Sie, wie gute Fotos gelingen, welche Rechte Sie beachten müssen und wie Sie diese Fotos auf dem PC oder iPad nachbearbeiten können. Schritt für Schritt werden Sie durch die einzelnen Kapitel geführt, Sie können Ihr Wissen auch zwischendurch testen. Hier geht es zum Kurs: Medienproduktion im Unterricht – Fotografie und Bildbearbeitung für Anfänger/ -innen

Lernen online: iPad für AnfängerInnen

iPad: Erste Schritte

Die neuen iPads für die SchülerInnen oder Lehrkräfte sind bestellt oder sogar schon da? Sie haben sich ein iPad vom Kreismedienzentrum geliehen und wollen mehr darüber wissen, wie Sie es sinnvoll im Unterricht einsetzen können? Sie hätten gerne eine Anleitung oder Fortbildung zum Thema?

Kein Problem: der Verbund der Medienzentren stellt Ihnen einen Selbstlernkurs zur Verfügung, der Sie Schritt für Schritt ins Arbeiten mit dem iPad einführt. Wir erläutern die Grundfunktionen, zeigen, wie man geschickt mit Dateien umgeht, wie sich externe Geräte verbinden lassen und wie Sie das iPad zu Ihrer "Tafel" machen. Schauen Sie mal rein: Umgang mit dem Tablet - iPad für Anfänger/-innen

Lernen online: EduPool (und Sesam) im LMS

Video-Moodle

Sie möchten Ihren Schülerinnen und Schülern zusätzlich zu anderen Arbeitsmaterialien wie Arbeitsblättern, Aufgaben und interaktiven H5P-Materialien auch klassische Unterrichtsfilme und kurze Lernvideos zur Verfügung stellen? Dann können Sie diese selbst produzieren oder auf über 10.000 Medien in unserer Online-Mediathek zugreifen. Und ganz einfach als zusätzliche Aktivität in Ihr Lernmanagementsystem (Moodle oder its learning) integrieren. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

Lernen online: Jitsi neu

Jitsi 2021

Jitsi Meet, seit April 2020 vom KMZ auf eigenen Servern betrieben, sowie die dazugehörige App "Medienzentrum Klassenraum" haben sich im Main-Tauber-Kreis zu einem echten Erfolgsmodell entwickelt. In den letzten Wochen haben bis zu 4.600 TeilnehmerInnen täglich auf das Angebot des KMZ zugegriffen, um Online-Unterricht oder Elterngespräche in einem zuverlässigen und datenschutzkonformen System zu führen. Nun ist eine neue Version der Software erschienen, die weitere Sicherheitsmerkmale bietet; dazu haben wir auch unsere App weiterentwickeln lassen. Somit steht den Schulen im Kreis neben "Big Blue Button" als Teil des Landes-Moodles auch weiterhin eine von Moodle unabhängige Videokonferenz-Plattform kostenlos zur Verfügung.

Lernen online: Videokonferenz-Sicherheit

"Bombing" vermeiden

In den letzten Tagen kam es bundesweit vermehrt zu sogenannten "Bombing"-Attacken in Videokonferenzen. Dabei haben sich Fremde Personen unbefugt zu einer Videokonferenz "hinzugeschaltet" und teilweise mit unflätigen Bemerkungen bis hin zu Bild- und Videoeinspielungen den Online-Unterricht gesprengt. davon sind alle Videokonferenz-Systeme betroffen, auch Jitsi-Meet, fast immer ist es jedoch vermeidbar, wenn die Sicherheitshinweise berücksichtigt werden.

Lernen online: Endgeräte

Medienzentrum unterstützt 

Seit Ostern 2020 können Schulen für bedürftige Schülerinnen und Schüler kostenfrei mobile Endgeräte über eines der 51 Kreis- und Stadtmedienzentren in Baden-Württemberg leihen. Die Leihgeräte werden von den jeweiligen Schulen angefordert und übergeben.

Viele Schülerinnen und Schüler verfügen zu Hause nur über eine eingeschränkte technische Ausstattung und können daher nur schwer am derzeit teilweise digital organisierten Unterricht teilnehmen. Dies kritisierte zuletzt auch Udo Beckmann, Bundesvorsitzender des Verbandes Bildung und Erziehung (VBE) und macht damit wie viele andere auf eine mögliche Chancenungleichheit aufmerksam. Dieser Herausforderung möchten sich die 51 Kreis- und Stadtmedienzentren des Landes im Rahmen ihrer Möglichkeiten stellen.

Lernen Online: Padlet-Kreislizenz

Padlet für alle

Vor allem seit Corona und den daraus resultierenden Schulschließungen nutzen viele Schulen und Lehrkräfte digitale Möglichkeiten, um den Schülerinnen und Schülern Material und Aufgaben zur Verfügung zu stellen. Ein sehr beliebtes digitales Werkzeug ist padlet. Dabei handelt es sich um eine Art digitale Pinnwand, die durch die Lehrkraft erstellt und die im Anschluss entsprechend gefüllt werden kann.

Für registrierte Lehrkräfte aus dem Main-Tauber-Kreis bieten wir ab sofort kostenfrei die Nutzung eines “Padlet Backpack” Kontos an! Diese Möglichkeit stellt eine private, sicherere Instanz von Padlet für die Unterrichtsvorbereitung von Lehrerinnen und Lehrern dar.

Im Gegensatz zum kostenlosen “Vanilla Padlet”, welches man sich mit einer Registrierung unter padlet.com zulegen kann, haben Sie unter kmztbb.padlet.org keine Einschränkungen, was die Anzahl der erstellten Pinnwände betrifft! Auch die Dateigrößenbeschränkung unterscheidet sich. Alle Infos und Möglichkeiten innerhalb der “Backpack”-Variante, erhält man unter https://de.padlet.com/premium/backpack

Lernen online: Moodle

Großes Kino ;-)

Das offizielle Lernmanagementsystem des Landes Baden-Württemberg heißt Moodle. In Rundschreiben wird stets darauf verwiesen, das ZSL mit der Lehrerfortbildung, das Landesmedienzentrum und auch das Kreismedienzentrum bieten Fortbildung, Sprechstunden und individuelle Beratung dazu an. Zusammen mit dem Videokonferenztool BigBlueButton und vielen Schnittstellen zu anderen Plattformen hat Moodle das Zeug dazu, sich bald als Standard für das Online-Lernen zu etablieren.

Wir haben einige Videos für Moodle-Administratoren erstellt, um Ihnen zu zeigen, wie Sie Ihr Moodle mit wenigen Handgriffen einrichten und "aufhübschen" können. Diese Tutorials stellen wir Ihnen hier gerne zur Verfügung. Unter diesem Link finden Sie auch mehrere Kurze Filme, in denen wir Ihnen die wichtigsten Funktionen von Moodle vorstellen. 

Lernen online: Basiskurse am KMZ

How To Videoconference

weitere Termine: 11.11., 18.11.(MS365) und 08.12.

Das neue Schuljahr bringt neue Anforderungen und Herausforderungen für die Organisation und Durchführung des Lernens. Das Fernlernen bekommt dabei eine neue und umfassendere Bedeutung, bei der die betroffenen Kolleginnen und Kollegen sicher Unterstützung gebrauchen können. Um Ihnen kurzfristig gerade zu diesem Thema Begleitung und Hilfe zu bieten, stellten Ihnen der Medienzentrenverbund mit den kommunalen Medienzentren (KMZ) und dem Landesmedienzentrum (LMZ) digitale Angebote zur Verfügung (www.kmz-tbb.de und www.lmz-bw.de/digitalesprechstunden).

Zusätzlich als neues Angebot bieten wir Basisfortbildungen aus Online- und Präsenzkursen, die einen schnellen Einstieg und eine Präsenzbegleitung in diesem Prozess bieten. Diese richten sich insbesondere an Kolleginnen und Kollegen, die über wenig bis gar keine Erfahrung mit dem Fernunterricht verfügen.

iPad Lehrerhandbuch kostenlos

Gleich bestellen!

Nach unseren Informationen im Zusammenhang mit dem Sofortausstattungsprogramm haben die Schulträger in unserem Kreis größtenteils in Geräte investiert. Dabei sind iPads mit deutlichem Abstand die Gerätegruppe, die von vielen Schulen gewünscht und bestellt werden.

Diese Tatsache bedeutet, dass die Geräte auch auf lange Sicht in Schule und Unterricht integriert werden. Die Einsatzmöglichkeiten der Geräte sind vielfältig. Die Möglichkeiten, der Umgang und die Bedienung eines iPads müssen unter Umständen noch erlernt werden.
Die Lehrerfortbildung - und auch wir im Kreismedienzentrum Main-Tauber-Kreis - bieten dazu viele nützliche Beiträge und Fortbildungen, die die Verwendung der Geräte im Unterricht verdeutlichen sollen. Schauen Sie doch mal vorbei!

Lernen online: Datenschutz

Alles recht?

Besonders seit Beginn der Schulschließungen versuchen viele Schulen, einen Teil des Unterrichts digital und online anzubieten. Dabei geht es von der Bereitstellung von Medien und (interaktivem) Arbeitsmaterial bis hin zu ausdruckbaren Arbeitsblättern und Videokonferenzen. Technisch wird dies sehr unterschiedlich umgesetzt. Und datenschutzrechtlich bestehen in vielen Fällen noch Zweifel an der Zulässigkeit. Zuletzt wurde das beispielsweise hier kritisiert.

Klar ist, dass Lehrerinnen und Lehrer die Lösungen nutzen dürfen, die ihnen vom Land bereitgestellt werden. Hier können sie sicher sein, dass alle Fragen zum Datenschutz geklärt wurden, bevor eine Freigabe erfolgte. Dies sind zur Zeit (7/2020):